pgnm - projektgruppe neue musik

 

Seit 1991 veranstaltet die projektgruppe neue musik bremen (pgnm) Festivals mit zeitgenössischer Musik sowie seit 2003 die Konzertreihe REM – Reihe Elektronischer Musik.

 

Die 5 Konzerte des alle zwei Jahre stattfindenden Festivals stehen jeweils unter einem thematischen Schwerpunkt, der musikästhetische, philosophische und/oder politische Fragestellungen der Gegenwart fokussiert. 

 

Die Besonderheit des Festivals besteht in der Verschränkung der Konzerte mit Diskussionsforen und Vorträgen, in denen KomponistInnen, MusikwissenschaftlerInnen, PhilosophInnen, SoziologInnen, etc. mit dem Publikum in einen gemeinsamen Diskurs treten.

 

Die pgnm ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel der Förderung, Vermittlung und Verbreitung zeitgenössischer Musik.

 

pgnm ist Gründungsmitglied von klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest.

 

Regelmäßige finanzielle Unterstützung zur Durchführung der Festivals sowie der Reihe Elektronischer Musik – REM erhält die pgnm vom Senator für Kultur Bremen.